Die LAG ist der Dachverband von derzeit 17 freien Trägern der politischen Bildung imLand Brandenburg, die (Weiter)Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene organisieren und durchführen.


Die große Besonderheit liegt in der Vielfalt der Mitgliedsorganisationen. Von Jugendbildungsstätten bis zu Bildungseinrichtungen für ältere Menschen und Rentner*innen, von Sprachkursen bis Antirassismusschulungen, von Tagungen bis zu Einzelcoachings - Zielgruppen und Inhalte sind divers.

Die LAG  vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in Politik und Öffentlichkeit, gibt fachliche Informationen weiter, bietet Fortbildungen an, vernetzt die verschieden Organisationen, regt zu Kooperationen an und unterstützt den Erfahrungsaustausch untereinander. Wir freuen uns über weitere Mitglieder und Interessierte! Wenden Sie sich an die Geschäftsstelle, wenn Sie mehr über die LAG und die Mitgliedschaft erfahren möchten.



Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V. (BBAG)

Die BBAG e.V. ist anerkannter Träger der Weiterbildung des Landes Brandenburg, qualitätszertifiziert nach LQW sowie zugelassener Integrationskursträger.

Der Verein möchte mit seiner Arbeit einen Beitrag für eine pluralistische, multikulturelle und aufgeklärte Gesellschaft in Deutschland leisten und so den zivilgesellschaftlichen Dialog zwischen Menschen unabhängig von ihrer Sprache, Herkunft, Religion oder Weltanschauung fördern. Die BBAG fördert durch seine Arbeit die gesellschaftliche Integration von geflüchteten und zugewanderten Menschen und deren gleichberechtigte Teilhabe am ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Leben

 


Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V.

Der Verein Bildungsteam Berlin Brandenburg e.V. konzipiert, plant und realisiert Bildungsprojekte zu Themen der politischen Bildung.

Schwerpunkte bilden die Themen Diversity, Geschlechterverhältnisse, Sexualität, Migrationsgesellschaft, Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus. Außerdem bietet das Bildungsteam Workshops zu Konfliktbearbeitung und Mediation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Empowerment-Trainings für Menschen mit eigener Migrationsgeschichte an. Die Hauptzielgruppe sind bildungsbenachteiligte Jugendliche sowie Multiplikator*innen. Für Schulen, Träger der Jugendhilfe, Verwaltungen und andere Organisationen werden diversitätsorientierte Prozessbegleitungen angeboten.



Bildung und Aufklärung Zossen e.V.

Der Verein setzt sich für die Förderung von Bildung, insbesondere durch die Organisation und Durchführung öffentlicher Bildungsveranstaltungen (Vorträge, Workshops, Foren) und wissenschaftlicher Projekte, ein. Darüber hinaus werden lokale Ausstellungen und Workshops sowie Lesungen und Vorträgen organisiert.

Themen, rund um den Umwelt- und Landschaftsschutz werden vom Verein ebenso aufgegriffen und in Form von Informationsveranstaltungen, Umweltmärkten und Aktionen im öffentlichen Raum der Bevölkerung Zossens zugänglich gemacht.



Brandenburg 21 e.V.

Der Brandenburg 21 e.V. versteht sich als Ansprechpartner und Interessenvertreter für Nachhaltigkeitsinitiativen und Akteur*innen der Lokalen Agenda 21 im Land Brandenburg. Er vernetzt zivilgesellschaftliche und kommunale Nachhaltigkeitsakteure, unterstützt ihren Erfahrungsaustausch untereinander und informiert auf dem Portal nachhaltig-in-brandenburg über aktuelle Entwicklungen, Aktivitäten und Fördermöglichkeiten. Seit 2016 fungiert der Verein als Brandenburger Koordinierungsstelle der bundesweit tätigen Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie (RENN).



DGB Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin

Die DGB-Jugendbildungsstätte ist das Haus der Gewerkschaftsjugend Berlin-Brandenburg. Sie ist Jugendbildungs- und Begegnungsstätte, Tagungsort, Gästehaus, Stätte politischen Denkens und Schaffens und internationaler Begegnungen – direkt am Schwarzen See, mitten im Ruppiner Land. Zu den Bildungsthemen gehören Mitbestimmung in Schule, Betrieb und Gesellschaft ebenso wie Themen zur Berufsorientierung. Auch Veranstaltungen zur Geschichte, zu Medien und Ökologie und Kunst- und Kulturprojekte sind im Programm. Die Jugendbildungsstätte besitzt 84 Plätze für Übernachtungen.



Frauenbildungsstätte Franzenhof

Die Frauenbildungsstätte Franzenhof ist eine anerkannte Heimbildungsstätte des Landes Brandenburg und eine Begegnungsstätte für Frauen, ein Ort des Lernens für Selbstverantwortung.

Sie führt in freier Trägerschaft als gemeinnütziger Verein seit 1992 eine Vielfalt an Seminaren durch. Der Franzenhof führt Seminare und Workshops zur Förderung von beruflichen Kompetenzen und zur Entdeckung und Erweiterung von Möglichkeiten für mehr Lebensqualität für Frauen durch. Es sind auf dem Hof 26 Plätze für Übernachtungen verfügbar.


Grüne Liga Brandenburg e.V.

Grüne Liga Brandenburg e.V. ist der Landesverband und das Netzwerk ökologischer Bewegungen in Brandenburg.

Sein Ziel ist die gestalterische Beteiligung an der Ökologisierung der Gesellschaft, um die Lebensbedingungen von Mensch und Natur zu verbessern, natürliche Ressourcen zu schonen und Kreisläufe wieder herzustellen. Dabei stehen neben dem klassischen Natur- und Umweltschutz umweltpolitische und soziale Konzepte gleichberechtigt nebeneinander.


Here&Now e.V.

Here&Now versteht sich als Bildungsakademie, die Impulse setzen, Denkanstöße geben und Raum für Handlung und Aktion bieten möchte. Dabei sollen klassische Denkmuster, die uns durch Bildung, Erziehung und durch die Gesellschaft, in der wir aufgewachsen sind, in Frage gestellt und Impulse für ein neues Denken und Handeln gegeben werden. Here&Now fokussiert in erster Linie die zwischenmenschlichen Beziehungen, da gelingende Interaktionen zwischen Menschen nach Ansicht des Vereins die Basis für Kooperation und Frieden darstellen. Here&Now arbeitet multiperspektivisch bzw. transdisziplinär, um jedes Projekt auf eine breite Basis stellen und umfassend bearbeiten zu können.



HochVier – Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V.

Der Verein HochVier e.V. bietet außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung an.

Im Bereich der Politischen Bildung organisiert HochVier Seminare und Veranstaltungen unter anderem zu den Themen Regionalentwicklung in Brandenburg, Entwicklungszusammenarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Demokratiebildung. HochVier führt ebenfalls nationale und internationale Fortbildungen durch, so unter anderem zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE), zur (kreativen) Bildungsarbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen und zur Bildungsarbeit im ländlichen Raum.



IKW Sozialprojekte gGmbH

Das Institut für Kommunikation und Wirtschaftsbildung (IKW) führt im Havelland

Fortbildungen, Umschulungen, berufsvorbereitende Maßnahmen und Erstausbildungen sowie Profiling, berufliche Integrationsmaßnahmen, Jugendförderprojekte, AGE-Maßnahmen und individuelle Firmenschulungen durch. Bei IKW Sozialprojekte liegt der Fokus vor allem auf der Förderung der Jugendhilfe, Erziehung und Kultur in der Gesellschaft und in der Unterstützung von Flüchtlingen und hilfsbedürftigen Menschen.


KooperationsAnstiftung e.V.

Der KooperationsAnstiftung e. V. ist als gemeinnütziger Verein in Lauchhammer aktiv. Die Aktivitäten des Vereins richten sich auf die Förderung regionaler Zusammenarbeit, Kommunikation und Entwicklung.

Die westliche Niederlausitz mit den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster bilden die sozialräumlichen Schwerpunkte. Der Verein initiiert und begleitet lokale und regionale Kooperationen und Netzwerke zwischen Personen und Institutionen aus vielen gesellschaftlichen Bereichen. Ziel ist es Bürgerinnen und Bürger zu aktivieren und zu motivieren, sich innerhalb ihrer beruflichen Tätigkeit, und darüber hinaus, in die Gestaltung ihrer Region einzubringen.


Ländliche Erwachsenenbildung Brandenburg e.V.

Die LEB e.V. ist ein lernendes Unternehmen und als Einrichtung der Weiterbildung gemäß §§7 und 9 des BbgWBG anerkannt und ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001.


Als Partner in verschiedenen Netzwerken beteiligt sich die Ländliche Erwachsenenbildung Brandenburg e.V. (LEB) an der Entwicklung, Umsetzung und nachhaltigen Verbreitung von innovativen Lösungen und arbeitet dabei mit Einrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Bürgern der Region, des Landes, des Bundes und der Europäischen Union zusammen.


Projekthaus Potsdam / Inwole e.V.

Das Projekthaus ist ein selbstorganisiertes Zentrum, das alle Voraussetzungen für zivilgesellschaftliche Projektarbeit bietet.

An einem Ort sollen die Lebensbereiche Arbeit, Bildung, soziales und politisches Engagement, Kultur und Wohnen miteinander verbunden werden. Die Hauptprojektbereiche sind im Moment außerschulische Bildungsarbeit, kreatives und handwerkliches Schaffen, solidarische Ökonomie, ökologische Bildung, internationale antirassistische Projekte, Integrationsprojekte. Das Projekthaus verfügt über 20 Übernachtungsmöglichkeiten.


RAA Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Die "Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie" sind ein Arbeitsbereich des Vereins Demokratie und Integration Brandenburg e.V. Die RAA Brandenburg entwickeln Beratungs- und Bildungsangebote für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die in den Arbeitsfeldern Zuwanderung, Schule, Jugendarbeit und Gemeinwesen tätig sind. Sie arbeiten professionell ressortübergreifend und interdisziplinär. Die Schwerpunkte liegen auf Strategien gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Fremdendfeindlichkeit, dem Abbau von Diskriminierung, der Stärkung von Zivilcourage und der Förderung der Integration von Zuwanderern.


Refugees Emancipation e.V.

Refugees Emancipation ist ein von Asylbewerber*innen initiiertes Projekt, welches die Lebensqualität von Geflüchteten in Deutschland verbessern möchte.

Der Verein bietet vor allem Bildungsangebote für Geflüchtete und Asylbewerber*innen an. Diese sind beispielsweise Computer-, Radio- und Audiotechnikkurse, Online Deutschkurse und soziale Betreuung sowie juristische Beratung. Refugees Emancipation setzt sich außerdem aktiv für die Rechte von Geflüchteten ein, organisiert Infoveranstaltungen und Kampagnen, sodass die Bedürfnisse und Wünsche der Betreffenden gehört und gesehen werden.


Stiftung für Engagement und Bildung e.V.

Die Stiftung für Engagement und Bildung e.V. (StEB) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Potsdam.

Das Ziel des seit 2009 bestehenden Vereins ist es, aktuelle Debatten und Diskurse lebensweltnah zu vermitteln und so die Voraussetzungen für aufgeklärte politische und gesellschaftliche Teilhabe zu schaffen.


In vielseitigen lokalen und bundesweiten Projekten setzt sich die StEB für Toleranz und Vielfalt, gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit, für mehr zivilgesellschaftliches Engagement und für interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ein. Bei der Umsetzung der Projekte wird die StEB von verschiedenen Fördermittelgebern, wie dem MBJS, FEB, der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, Förderfonds Demokratie oder der Bundeszentrale für politische Bildung u. a. unterstützt.


Walter-Hoffmann-Axthelm-Stiftung Perleberg, wha

Die Walter-Hoffmann-Axthelm-Stiftung für Perleberger Stadtgeschichte wurde 2008 als Plattform für Eigenaktivitäten von Perleberger bzw. Prignitzer Bürger*innen gegründet und fördert Kultur, Kunst und Wissenschaft.

Sie sieht ihr Ziel in der Aktivierung kultureller Selbsttätigkeit und historischen Bewusstseins in Stadt und Region. Die Stiftung kooperiert mit lokalen Institutionen und Initiativen, initiert stadtgeschichtliche bzw. geschichtspädagogische Initiativen und Projekte wie Jugendgeschichtsprojekte, Wahrnehmungs-und Fotoworkshops, Ausstellungen, themembezogene Seminare.